• Strategische Partnerschaft
  • Qualifizierte Zertifizierungsgesellschaft
  • Dienstleistungen für wertegebundene, öffentliche, freigemeinnützige und konfessionelle Einrichtungen

DiCV QuM

Systematisches QM nach DiCV-QuM Qualitätsmanagement

Die proCum Cert ist zugelassen durch den Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg e. V.  für die Zertifizierung der ihm angeschlossenen Träger und Einrichtungen nach DiCV QuM.

Charakterisierung

Das Systematische QM nach DiCV QuM ist ein caritasspezifisches, an den christlichen Werten orientiertes Qualitätsmanagementsystem.

Das Siegel „DiCV QuM - geprüfte Qualität“ darf nur von Mitgliedseinrichtungen der Caritas in der Erzdiözese Bamberg genutzt werden.

Die Konzeption des systematischen QM nach DiCV QuM liegt aktuell in der Version 9.0 vor.

Zielsetzung

Folgende Ziele werden mit dem DiCV-QuM Qualitätsmanagement angestrebt:

  • die Qualität in den Einrichtungen/ Diensten erhalten und weiterentwickeln
  • ein systematisches Qualitätsmanagement in den Einrichtungen einführen, d.h. die Selbstverantwortung aller Beteiligten für die Qualität der Leistungen zu stärken und die Verfahren des QM in die alltäglichen Routinen zu integrieren
  • die Dienste und Hilfen zur Zufriedenheit und zum Wohle der Menschen gestalten
  • die Möglichkeit der externen Zertifizierung durch die Zertifizierungsgesellschaft proCum Cert schaffen und den laufenden externen sowie internen Erfordernissen an das QM anpassen
  • die Kompatibilität mit der DIN EN ISO 9001:2008

Folgende DiCV-QuM Bausteine kommen verbindlich zum Einsatz:

  • Qualitätszirkel
  • Qualitätsmanagementbeauftragter (QMB)
  • Prozessmanagement
  • Dokumentation
  • Selbst-/ Evaluation
  • internes Audit
  • Managementbewertung
  • Freiwillige und Ehrenamt.

Besondere Verfahrensaspekte

Es werden die gesetzlichen Mindestanforderungen und die träger- bzw. einrichtungseigenen Anforderungen (z.B. aus dem Leitbild oder der Konzeption) an die Qualität der Einrichtung und Leistungen sowie die Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2008 überprüft.

Das Zertifikat ist drei Jahre gültig und wird jährlich in einem Überwachungsaudit begutachtet. 

Die Gültigkeit wird um weitere drei Jahre verlängert, wenn die Einrichtung sich rezertifizieren lässt.

Angebotserstellung

Maßgeblich für den Zertifizierungsaufwand ist die Anzahl der Mitarbeiter (umgerechnet auf Vollzeitkräfte). Die Kombination mit weiteren Regelwerken ist möglich.

Zur Erstellung eines individuellen Angebotes nutzen Sie bitte den Basisdatenbogen und senden Sie diesen ausgefüllt an unsere Geschäftsstelle.

Das Stichprobenverfahren ist anwendbar.

Downloads & weitere Informationen