• Strategische Partnerschaft
  • Qualifizierte Zertifizierungsgesellschaft
  • Dienstleistungen für wertegebundene, öffentliche, freigemeinnützige und konfessionelle Einrichtungen

DIN EN 15224:2012

Dienstleistungen in der Gesundheitsversorgung - Qualitätsmanagementsysteme - Anforderungen nach EN ISO 9001:2008

Die proCum Cert bietet die Begutachtung im Konformitätsverfahren an.

Charakterisierung

Die DIN EN 15224 ist eine bereichsspezifische Norm für Qualitätsmanagementsysteme in Organisationen der Gesundheitsversorgung. Die DIN EN 15224 ergänzt die Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2008 durch spezifische Auslegungen und Spezifizierungen für die Leistungserbringung in der Gesundheitsversorgung.

Die DIN EN 15224:2012 referenziert nicht auf die aktuelle Version DIN EN 9001:2015.

Zielsetzung

Die DIN EN 15224 konkretisiert aus der Perspektive der Gesundheitsversorgung Qualitätsanforderungen an die Leistungserbringung durch Festlegung der folgenden 11 Qualitätsmerkmale:

  • angemessene, richtige Versorgung
  • Verfügbarkeit
  • Kontinuität der Versorgung
  • Wirksamkeit
  • Effizienz
  • Gleichheit
  • evidenzbasierte/wissensbasierte Versorgung
  • auf den Patienten, einschließlich der körperlichen, psychologischen und sozialen Unversehrtheit ausgerichtete Versorgung
  • Einbeziehung des Patienten
  • Patientensicherheit
  • Rechtzeitigkeit/Zugänglichkeit

Aufbauend auf der Gestaltung des Qualitätsmanagementsystems entsprechend der DIN EN ISO 9001:2008 legt die jeweilige Organisation im Rahmen der Qualitätsentwicklung ihre Vorstellung/ Verfahrensweisen fest und ermittelt die vorgenannten Qualitätsmerkmale in Bezug auf die spezifischen Leistungsprozesse und Rahmenbedingungen.

Darüber hinaus schließt die DIN EN 15224 auch spezifische Aspekte für das Management klinischer Risiken in den gesamten Planungs-, Ausführungs- und Lenkungsprozessen ein.

Besondere Verfahrensaspekte

Das Konformitätsverfahren umfasst die Feststellung der Konformitätsvoraussetzungen durch Prüfung der Dokumentation des Managementsystems (Systemanalyse) und die Begutachtung der Prozesse und Abläufe in der Arbeitspraxis (Systembegutachtung).

Die Konformitätsbescheinigung ist drei Jahre gültig und wird jährlich in Rahmen einer Begutachtung zur Systemförderung überprüft.

Das Stichprobenverfahren ist nicht anwendbar.

Angebotserstellung

Maßgeblich für den Zertifizierungsaufwand ist die Anzahl der Mitarbeiter (umgerechnet auf Vollzeitkräfte). Die Kombination mit weiteren Regelwerken ist möglich.

Zur Erstellung eines individuellen Angebotes nutzen Sie bitte den Basisdatenbogen und senden Sie diesen ausgefüllt an unsere Geschäftsstelle.

Downloads & weitere Informationen