• Strategische Partnerschaft
  • Qualifizierte Zertifizierungsgesellschaft
  • Dienstleistungen für wertegebundene, öffentliche, freigemeinnützige und konfessionelle Einrichtungen

QM-FAM Reha

Qualitätsmanagement im Forschungsverbund Familiengesundheit

Die proCum Cert ist zugelassen durch den Forschungsverbund Familiengesundheit Medizinische Hochschule Hannover zur Zertifizierung von Rehabilitationseinrichtungen nach QM FAM auf der Basis DIN EN ISO 9001.

Charakterisierung

Das Qualitätsmanagementverfahren QM-FAM Reha wurde im Forschungsverbund Familiengesundheit für die spezifischen Erfordernisse in Rehabilitationskliniken für Mütter/Väter und Kinder entwickelt. Es ist aus dem Verfahren QM-FAM ohne den Zusatz „Reha“ hervorgegangen, das in Vorsorgeeinrichtungen verwendet wird. QM-FAM Reha basiert auf der DIN EN ISO 9001:2008. Außerdem werden für den Bereich der Rehabilitation die Anforderungen gemäß der Vereinbarung der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) zum internen Qualitätsmanagement nach § 20 Abs. 2a SGB IX vom 01.10.2009 erfüllt.

Zielsetzung

Das Verfahren QM-FAM Reha ist offen und geeignet für Rehabilitationskliniken für Mütter, für Mütter/Väter und Kinder, für Kinder mit/ohne Begleitperson sowie für Menschen mit Behinderung. 

Das Verfahren QM-FAM Reha dient zur Darstellung der hohen fachlichen Qualitäten der Kliniken nach außen, der Weiterentwicklung der Rehabilitationsmaßnahmen sowie der Erfüllung von relevanten gesetzlichen Anforderungen.

Das grundlegende Qualitätsmanagementhandbuch hat in allen Kliniken eine einheitliche Struktur: 

Es besteht aus einem allgemeinen Teil (Kap. 1-6) 

  • 1 Allgemeines, Vorstellung der Einrichtung
  • 2 Das Qualitätsmanagementsystem
  • 3 Führung und Leitung Allgemeines
  • 4 Organisation der Einrichtung Handbuch
  • 5 Verlauf der Rehabilitationsmaßnahme
  • 6 Indikationsspezifische Behandlungskonzepte

und abteilungsspezifischen Handbüchern (Kap. 7 ff.). 

  • 7 Abteilungshandbuch Medizin
  • 8 Psychosoziale und psychotherapeutische Abteilung
  • 9 Kinderbetreuung
  • 10 Physiotherapie, Physikalische und Sporttherapie Abteilungs-
  • 11 Küche und Diätetik handbücher
  • 12 Hauswirtschaft
  • 13 Haustechnik
  • 14 Verwaltung

In allen Mutter-/Vater-Kind-Einrichtungen werden auch vorsorgebedürftige Mütter und Väter sowie vorsorgebedürftige Kinder behandelt. Für diesen Teilbereich der Kliniken gelten die Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2008. Für den Bereich der Rehabilitation gelten darüber hinaus die Anforderungen des QM-FAM Reha.

Besondere Verfahrensaspekte

Das Zertifizierungsverfahren erfolgt unter Verwendung der Audit-Checkliste QM-FAM Reha/BAR.

Dieses Zertifikat ist drei Jahre gültig und wird jährlich durch eine Begutachtung zur Systemförderung aufrechterhalten. Die Gültigkeit wird um weitere drei Jahre verlängert, wenn Ihre Einrichtung sich re-zertifizieren lässt.

Die BAR Anforderungen müssen vollständig erfüllt sein, Das Stichprobenverfahren ist nicht anwendbar.

Angebotserstellung

Maßgeblich für den Zertifizierungsaufwand ist die Anzahl der Mitarbeiter (umgerechnet auf Vollzeitkräfte). Die Kombination mit weiteren Regelwerken ist möglich. 

Zur Erstellung eines individuellen Angebotes nutzen Sie bitte den Basisdatenbogen und senden Sie diesen ausgefüllt an unsere Geschäftsstelle.

Downloads & weitere Informationen